Wahl 

Wahlhelfer für die Europawahl am 26. Mai 2019 gesucht

Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl statt.

Eine Demokratie lebt von der aktiven Teilnahme ihrer Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen.
Die Abwicklung einer Wahl ist nur mit einer Vielzahl ehrenamtlicher Kräfte möglich.

Erfreulicher Weise haben sich nach den vergangenen Wahlen bereits einige „Wahlteams“ bereit erklärt, uns wieder bei der Wahl zu helfen - einige Wahlhelfer sind sogar schon seit vielen Jahren dabei.

Grundsätzlich kann jede Person, die wahlberechtigt ist, im Wahllokal eingesetzt werden.

Niemand darf aber in mehr als einem Wahlorgan Mitglied sein. Bewerber, Ersatzbewerber, Vertrauenspersonen und stellvertretende Vertrauenspersonen für Wahlvorschläge dürfen nicht zu Mitgliedern eines Wahlorgans berufen werden.

Aufgabe der in einem Wahlvorstand eingesetzten Wahlhelfer ist die Leitung und Überwachung der Wahlhandlung und die Ermittlung des Wahlergebnisses am Wahltage. Der Wahlvorstand tritt am Wahltage um 7.30 Uhr zusammen und beendet seine Tätigkeit mit dem Abschluss der Stimmenauszählung. Da während der Wahlhandlung nicht immer alle Mitglieder anwesend sein müssen, ergeben sich entsprechende Freiräume und Pausen.  

Für die Tätigkeit im Wahlvorstand wird allen Helfern eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 33,00 € gezahlt.

Wenn auch Sie einmal einen Blick "hinter die Kulissen" werfen wollen: Wie wäre es mit einer Mitarbeit in einem Wahlvorstand? Es erwartet Sie eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit. 

Wenn Sie Interesse an der Übernahme eines Wahlehrenamtes bei der Europawahl oder weitere Fragen hierzu haben, setzen Sie sich bitte mit der Gemeindewahlleiterin, Frau Sack, Tel. 9993-19, in Verbindung oder schicken Sie einfach eine E-Mail an  m.sack@espenau.de .

Fachbereich 2 -  Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung

Zusätzliche Informationen