Die Zahl der älteren Mitbürger wächst in Espenau, wie auch anderenorts stetig an. Gleichzeitig ist die heutige Seniorengeneration so gesund und vital wie keine andere vor ihr. Mit der Zahl der Senioren hat sich auch das Angebot für unsere älteren Mitbürger ständig vergrößert.

Gemeindliche Veranstaltungen

Die politische Gemeinde bietet eine ganze Reihe von Seniorenveranstaltungen an. Im jährlichen Turnus gibt es eine Theaterveranstaltung, eine Seniorenkarnevalssitzung und eine Adventsfeier. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

Nachbarschaftshilfe Espenau

Die Nachbarschaftshilfe ist in allen Fragen während der Dienststunden der Gemeindeverwaltung unter der Rufnummer 9993-20 zu erreichen.
Außerdem ist ständig ein Aktiver im Bereitschaftsdienst (siehe Espenauer Woche)

Die Nachbarschaftshilfe hat folgende Angebote:

Fahrdienst zu Ärzten, Hilfe beim Einkauf, Begleitung zu Arztbesuchen oder bei Spaziergängen, Besuchsdienst, Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und im Umgang mit Behörden, Spielenachmittage, Kaffeefahrten, Grillnachmittage, Seniorentreffen Die Hilfen werden allen Hilfsbedürftigen, Kranken- und behinderten Menschen angeboten, dabei spielt das Alter keine Rolle.

AWO Ortsverband Espenau

Ansprechpartner ist die erste Vorsitzende Inge Ruland, Holzgrabenweg 13, Telefon: 7451

Folgende Angebote werden den Senioren durch die AWO offeriert:

Altenhilfe, Arztbesuche, Behördengänge, Informationsgespräche, Hilfe bei Anträgen der Pflegeversicherung, Hilfe bei Heimplatzsuche. Sehr beliebt sind auch die monatlich stattfindenden „Plauderstunden“.

Kartenspielnachmittage

Der Seniorenring organisiert Kartenspielnachmittage, die alle vierzehn Tage dienstags stattfinden. Inzwischen ist diese Gruppe auf 40 Personen angewachsen. Gespielt werden Skat, Doppelkopf und Rommé.

Kirchengemeinden

Wer kirchlichen Beistand braucht oder als kranker oder älterer Mensch einen Besuch wünscht, kann sich an das jeweilige Pfarramt. wenden. Für Hohenkirchen ist der evangelische Pfarrer Holger Hermann unter der Rufnummer 929500 und für Mönchehof sein evangelischer Kollege Pfarrer Heinz-Herbert Ley unter der Rufnummer 2526 erreichbar. Die katholische Kirche vertritt in der gesamten Gemeinde Pfarrer Andreas Schreiner. Ihn erreichen Sie unter der Rufnummer 2281.
Alle Kirchengemeinden bieten den Espenauern vielseitige Hilfen und Unterstützung an. Diese Hilfen sind jedoch mehr auf das seelische Wohlbefinden ausgerichtet, als auf die praktische Unterstützung im Seniorenalltag. Daneben gibt es aus dem kirchlichen Umfeld noch folgende Angebote:

Diakonie Team Hohenkirchen/ Mönchehof

Ortsteil Hohenkirchen Agnes Klosse, Telefon: 2147, Ortsteil Mönchehof Elli Rudolph, Telefon: 6946. Treffpunkt Gemeinde: Mechthild Philipsen, Telefon 2483.
Frauenhilfe Hohenkirchen: Eheleute Heuckeroth, Telefon:1065.
Seniorenkreis der Katholischen Kirchengemeinde: Helga Lachmayer, Telefon: 1654

Espenauer Senioreninitiative

Die Senioreninitiative ist eine lockere Arbeitsgemeinschaft von aktiven Rentnern und Pensionären ohne Vereinsstatus, die es sich zum Ziel gesetzt haben, überall dort ehrenamtlich tätig zu werden, wo die Gemeinde oder andere Organisationen nicht tätig sind, sein wollen oder können. Nicht nur nehmen, sondern vor Allem geben, im Kleinen wirken, um unsere Gemeinde noch lebens- und liebenswerter zu machen, das ist ihr Motto. Sie arbeitet an ständig wechselnden Projekten, wofür jeder Ruheständler willkommen ist, der Spaß an der Arbeit in einem Kreis an Gleichgesinnten hat. Die Senioreninitiative trifft sich jeden Dienstag um 9:30 Uhr zum Arbeitseinsatz im ehemaligen Bauhof Mönchehof, Am Kampe und jeden 4. Mittwoch im Monat um 20 Uhr zu ihrem Stammtisch in der Küche im Jugendzentrum im Wickehof in Hohenkirchen.
 
Weitere Informationen für Senioren erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung Espenau, Sozialamt, Telefon: 9993-20 und in jeder Ausgabe der Espenauer Woche oder links im Menü.